Friedhof Wannweil, Ehrenmal für die Gefallenen - Einweihung am 14. November 1954


Einweihung des neuen Kriegerdenkmals auf dem Friedhof Wannweil.

Das Denkmal wurde vom Bildhauer Ugge Bärtle aus Tübingen gefertigt. Eine Bildstele und 3 Namensstelen aus Muschelkark. Ugge Bärtle (1907 bis 1990).  Als Poet, Grafiker und Bildhauer hat sich Ugge Bärtle einen Namen gemacht. Seinen Künstlernamen allerdings – Ugge statt Eugen – verdankt er wohl, so Kulturamtsleiter Prof. Wilfried Setzler, seiner Maulfaulheit.


Der Musikverein wirkt in Uniform mit. Bürgermeister Obermüller hält eine Rede. Ein Fahnenträger wirkt mit.
Die Musiker tragen ihre erste Nachkriegsuniform. Mit Schirmmütze und Schwalbennestern.
Am Rednerpult Bürgermeister Willy Obermüller (1899 - 1984)

Originalfotos: Gemeindearchiv Wannweil
Bestand A 111

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga