Echazhochwasser in Wannweil am 20. August 1966 (XI)


Blick von der oberen Mühle in den oberen Mühlweg.

Das Haus rechts gehörte damals den Familien Christian Digel und Kurt Vogel.  Hinter der Fichte in Bildmitte das Haus Dorfstraße 37, damals Frida Mayer, Witwe, heute Medi-Markt.
Die dunklen Stellen an den Wänden markieren den Höchststand des Hochwassers.





Die andere Seite des Oberen Mühlweges.

Blick von der oberen Mühle zum Haus Pregizer, Links im BildHaus Binder in der Grießstraße.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga