Posts

Es werden Posts vom Februar, 2010 angezeigt.

Sportverein Wannweil 1921 - Auswärtsspiel 1935

Bild

Wannweil-Rangendingen 3:2, Fußball 1935

Bild
Aufnahme vom 20. Dezember 1935, unterwegs nach Rangendingen.


Die Fahrt hat sich gelohnt. Der SV Wannweil 1921 konnte einen Sieg davontragen.

Festschrift zum 60jährigen Jubiläum des SV Wannweil 1921

Bild
Die Festschrift ist eine wahre Fundgrube über die Geschichte des Vereins. Herausgegeben vom Verein zum Jubiläum im Juni 1981. Sorgfältig recherchierte Vereinsgeschichte mit vielen Fotos. 112 Seiten .
Es sind ein paar ungelesene Exemplare aufgetaucht und können hier für 12,00 € erworben werden.

Jahrgang 1908, Wannweil um 1928

Bild
Ein Fußball-freudiger Jahrgang

Hier fanden sich die fußballspielenden Jahrgänger im Fotoatelier ein. Als zweiter von rechts steht Metzger Adolf Ebinger, auf das Tischchen stützt sich Gustav Herrmann.

Konfirmation 1931

Bild
Aufnahme vor der Johanneskirche in Wannweil 1931
Die Reihenfolge ist nicht bekannt: Neben dem Pfarrer steht Ludwig Weißschuh, weitere Konfirmanden sind Otto Raiser, Edmund Hahn, Adolf Baumann, Hermann Kern, Christian Kern. Martha Früh, Emma Wollpert, Elisabeth Hofmann (Tochter des Hofmann-Bäcker) und Pfarrer Theodor  Kurz (1869-1952)

Gruß aus Wannweil, Januar 1901

Bild
Postkarte mit Wannweiler Motiven
Der Schreiber schrieb an seine Freunde, die ihren Militärdienst in Stuttgart ableisteten. Den 14.1.1901 Werter Freund Ahnst du auch wer an dich denkt und dir diese Karte schenkt? Rate von wem. Besten Dank für die Neujahrskarte. Wegen der großen Kälte ist die Tinte eingefroren und die Karte unlieb verspätet.

Postkarte "Gruß aus Wannweil" Verlag G. Wezel, Metzingen. Adressiert an Hornist Bauer, 10. Companie Infanterie Regiment 125 Stuttgart.

Stempel von Kirchentellinsfurt (Briefmarke fehlt) damals Bahnstation Wannweil und Stempel von Stuttgart


Schulbild Wannweil um 1930 mit Lehrer Eustachius Kümmel

Bild
Vor dem 1885 erbauten Schulhaus in der Schulstraße.

Es sind zwei Konfirmandenjahrgänge die eine Schulklasse bildeten. Die Kinder gehören den schwachen Kriegsjahrgängen 1917-1919 an.
Von links nach rechts, obere Reihe: Karl Lutz, Wilhelm Wollpert, Edmund Hahn, Erwin Gaiser, Paul Hafner, Otto Mayer, Karl Wurster.
2. Reihe: Adolf Kern, Emil Bader, Ludwig Weißschuh, Adolf Baumann, Christian Kern, Erich Steiner.
3. Reihe: Hans Leuze, Anna Kern, Martha Sauter, Emma Gaiser, Luise Riehle, Emma Wollpert,, Frieda Huber, H.Haug?
Untere Reihe: Hedwig Sauter, Frida Kemmler, Martha Hipp, Martha Henes, Rosa Maier, Martha Früh, Lehrer Eustachius Kümmel.

Ausflug in die Schweiz um 1930

Bild
Familienausflug auf die Alm

Christina Humann geb Wollpert, im Bild links, ist in Wannweil als Tochter des Wagners Johann Georg Wollpert 1866 geboren. Sie gründete mit Carl Humann in USA eine Familie und kam um 1930 mit ihrer Tochter Pauline zu Besuch nach Wannweil. Zusammen mit ihrer Schwester Rosine (1861-1931) besuchten sie ihren Bruder Ludwig, welcher in Zürich eine Bäckerei besaß. Pauline und ihre Mutter sind ganz nach amerikanischer Mode gekleidet. Rosine ist die Bäuerin und legte keinen Wert auf modische Kleider. Zwischen ihnen sitzt ihre Nichte Rosa (1906-1999), welche sich später noch gerne an diesen Schweizbesuch erinnerte. Die Tochter des Zürcher Bäckers, Clara Wollpert (1893-1988) und ihr Neffe Hans Bollinger (1917-2007) führten die Wannweiler und Amerikanerverwandtschaft auf die Alm.

Familie Lumpp aus Ohmenhausen stammend, um 1929 in Gomaringen

Bild
"August-Vetter aus Gomaringen"

So hat Karl Wollpert das Foto gekennzeichnet. ( Die Mutter von Karl Wollpert war eine Kusine von August Lumpp). Abgebildet sind das Ehepaar August Lumpp mit 12 Töchter und 1 Sohn. Karl Wollpert erinnert sich, dass der August-Vetter Zwölf Töchter und ein Sohn hatte, der Sohn wurde von der Familie "verwöhnt".Dank einem Kommentar von Bernd W. wissen wir nun wer abgebildet ist.
Sein Urgroßvaters mütterlicherseits August Lumpp, außerdem seine Großmutter mütterlicherseits Martha Kurz, geb. Lumpp.
Das Foto ist etwa um 1930 entstanden - vor der Scheunentür in der Lubbachstraße 33 in Gomaringen.
3. Reihe von hinten links:
Louise Stengel, geb. Lumpp (1904 - 1934), Georg Lumpp (1908 - 1984), Sofie Siller, geb. Lumpp
(1903 - 1985), Hilda Staiger, geb. Lumpp (1906 - 1993 in Amerika, New York)

2. Reihe von hinten links:
Emilie Ruggaber, geb. Lumpp (1914 - 1994), Rosa Lumpp (1918 - 1996), Katharina Weihing, geb. Lumpp (1911 - 1982 in Amerika,New Je…

Die Wannweiler Familie Johann Georg Heusel um 1900

Bild
Familie Heusel im Fotoatelier.


Von links:  Christina Barbara Heusel geb.1886, sie heiratete 1909 den Kusterdinger Johann Georg Weber. Die Mutter Barbara Heusel geb. Wollpert, (1851-1924) und der Vater Johann Georg Heusel (1845-1927) sie heirateten im Jahr 1872. Sohn Karl Heusel ist 1879 geboren und heiratete 1906 Marie Euchner.  Friederike Heusel (1875-1922) heiratete 1898 den Förster Karl Friedrich Lentmaier und Marie Heusel (1873-1957) heiratete 1901 den Müller Emil Albert Lentmaier. Friederike trägt ein städtisches Kleid, da sie in der "Fremde" bei ihrem Förster mit der Wannweiler Tracht aufgefallen wäre. An der Goldborte der beiden Trachtenmädchen ist ihr Stand als Ledige zu erkenennen.

Wannweiler Schulmädchen mit Lehrer um 1886

Bild
Ein Drittel der Mädchen trägt Tracht. Die Trachten sind nicht ganz stilecht, vielleicht wurde sie als Alltagskleidung getragen. Vorne links sitzt Pauline Wollpert (1877-1961) in der hinteren Reihe die zweite von links ist Pauline Heusel (1874-1928) Vorne zweite von rechts sitzt Maria Walz (1876-1955).