Musikfest 1968 in Wannweil, 60 Jahre Musikverein


Der Festzug wird vom Fahnenträger angeführt, er ist heute ein gestandener Geschäftsmann in Kirchentellinsfurt. Es fällt auf, dass die Farbe rot-weiß der Ortsfahne die Farbe der Männertracht ist. Die Häuser im Hintergrund gehören der Familie Rilling, Bahnhofstraße 9 und Haus Nr. 11 dem Kaufmann Jakob Gaiser, heute Getränkemarkt.



Rädlesführerinnen? Nein, Rollschuhmädchen. Damals gab es noch keine Rollerblades und Inlineskates, nur hundsgewöhnliche Rollschuhe zum unter die Schuhe zu binden.



Die Firma Musik-Abbruchverein. Oswald Hipp schleppt mit seinem "Bulldogg" ein symbolisches Abbruchhaus. Schlepper-Beifahrer Fritz Schneider (1925-2004) und der auf dem Anhänger aufgesessene Werner Steinlen (1931-1994) sind die Hausabbrecher. Die Wannweiler wissen, dass man die in den Jahren des Jubiläums abgebrochenen Häuser an einer Hand nicht abzählen kann. Karl Harrer zeigt in seinen Filmen den Musikverein als Abbruchfirma in sehenswerten Szenen.
Die Fotos stellte Gerhard Hipp zur Verfügung.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga