Das Brünnele



Ein kleiner laufender Brunnen plätscherte an der Kusterdinger Straße, etwa vor dem Haus Wolf. Die Nachbarn konnten ihre Gießkannen füllen, die Schulkinder, etwas oberhalb steht die Uhlandschule, konnten sich nassspritzen und bei einem größeren Hund reichte sogar die Schnauze bis zum Wasserstrahl. Die Leitung zum Brunnen beim Brunnenleibßle führte hier vorbei, deshalb vermute ich dass nach der Brückensprengung dieser Brunnen angelegt wurde. Beim Ausbau der Kusterdiner Straße um 1974 wurde das Brünnele entfernt und ein neuer, künstlerisch gestalteter Brunnen ein paar Meter weiter aufgestellt. An diesem kann man keinen Schlauch mehr anschließen. Es gibt ja auch keine Wagen mit Holzfässer mehr. Der Bulldoggfahrer konnte schon ein weilchen einkehren oder etwas anderes schaffen, bis mit dem Schläuchlein das Fass gefüllt war.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga