Beim Brunnen, das Haus des "Kronenwirts Albert"

Ein stattliches Bauernhaus, früher die Wirtschaft Zur Krone.

Heute das Haus Hauptstraße 19 der Familie Preuss, der Südgiebel grenzte an das Anwesen des Ochsenwirts Georg Wollpert. Im oberen Stockwerk sind noch Butzenglasfenster eingebaut und ganz oben im Giebeldreieck ist der Taubenschlag, ebenso fehlt nicht der Starenkasten am oberen "Benelädle". Albert Gaiser (1900-1982) hielt noch lange Vieh im Stall. Sein Hausname Kronenwirts Albert deutet auf die Wirtschaft hin.
Weltpolitik am Scheunentor.

Der Nordgiebel ist ohne Fenster, denn er birgt die Scheune. Das kleine Nebentor diente als Plakatwand. Neben ein paar "dauerhaften" Werbetafeln ist auch ein Wahlplakat angeschlagen. Interessanter Weise kann man daran die Entstehungszeit ausmessen. Fett gedruckt steht: "So urteilt Lloyd George". Der ursprünglich deutschfreundliche britische Nationalökonom trat nach einem Besuch des Hitlerdeutschlandes mit seinem Spruch: "He is a great man" ins Fettnäpfchen. Eine Einschätzung, die er jedoch angesichts Hitlers Intervention in den Spanischen Bürgerkrieg bald revidierte. Das Foto entstand wohl nach 1936, dem Jahr des peinlichen Besuchs.
Für nähere Hinweise auf das Plakat mit Lloyd George bin ich dankbar.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga