Mutterglück 1914 in Festtagstracht

So einen Apparat hat der kleine Albert, geboren in Wannweil am 9. Oktober 1913 noch nicht gesehen. Noch glaubt er, dass aus dem runden Loch gleich ein Vogel herauskommt. Diese Kameras sahen wirklich wie ein Starenkasten aus. (Heute an den Straßen wieder). Seine Mutter Friederike Wollpert geb. Kämmerle, 23 Jahre alt, trug die Wannweiler Tracht damals regelmäßig. 1920 bekam der Albert noch ein Schwesterchen namens Klara. Die Familie war bis 1952 beisammen, dann wurde der Vater begraben, zwei Jahre später die Mutter. Albert gründete schon 1941 eine eigene Familie. Klara ist 2008 im Alter von 87 Jahren verstorben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga