Wannweil Hauptstraße 20, Haus Walker neben dem Brunnen

Das Gebäude Nr. 7, später Hauptstraße 20,ist festlich geschmückt.

Vermutlich wurde ein Vereinsfest mit Umzug gefeiert. Die Zeit müssen bis vor den I: Weltkrieg zurückdrehen. Zwei Männer stehen vor dem Haus, einer davon wird der Besitzer, Johann Georg Walker sein. Dieser ist 1860 in Kirchentellinsfurt geboren und heiratete 1888 mit Katharina Walker in eine andere Walker-Familie ein. Der Sohn Friedrich (1889-1974) wurde Mechanikermeister und gründete in diesem Haus ein Zweiradgeschäft welches sein Sohn Erich weiterführte. Die Tochter Anna Maria (1832-1956) heiratete 1914 den Italienischen Zementeur Leone Milocco. Deren Kinder Else und Rolf leben beide in Kalifornien. Rolf ist einer treuer Blog-Leser und hat dieses Foto zur Verfügung gestellt. Herzliche Grüße und vielen Dank, lieber Rolf.

Hauptstraße 20 am Karfreitag 2009

Es bereitet Mühe, die beiden Häuser einander zuzuordnen. Das Haus wurde gründlich umgebaut, steht aber dennoch auf den ursprünglichen Mauern. Friedrich Walker baute schließlich Schaufenster ein und verkaufte hier ausser Fahrrädern die ersten Mopeds. Nicht wenige kauften mit den ersten Lehrlingsgehältern und dem Ersparten ihr "Kreidler-Florett" beim Walker-Fritz. Man konnte bei ihm auch tanken. Ein paar Häuser weiter oben auf der anderen Straßenseite war ein weiteres Zweiradgeschäft. Wie Erich Walker hat auch dieser "Einzelkämpfer", der Schnecken-Emil, hat sein Geschäft altershalber aufgegeben.

Kommentare

Werner hat gesagt…
Alle unsere Fahrräder wurden grundsätzlich beim Erich Walker in Wannweil gewartet und repariert
Anonym hat gesagt…
Die Linde vor dem Haus Hauptstrasse 20 widerstand sogar einen "Panzerangriff", April 20, 1945.

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga