Wollpert-Treffen am Dreikönigstag in Wannweil

Unser traditionelles Familientreffen fand am Erscheinungsfest, dem Dreikönigstag, in Wannweil statt. Der Reutlinger GEA berichtet.

Kommentare

Werner Früh hat gesagt…
Der GEA schaffts wohl nicht, den Namen Wollpert richtig zu schreiben....
Der GEA schreibt stets "Wolppert". Auch in Betzingen gibt es Wolperts. Die schreiben sich entweder mit einem l oder mit zwei ll, jedoch niemals mit zwei pp. Mir ist ein "Wolppert" außer im GEA noch nie untergekommen :-)
Anonym hat gesagt…
Der Name wäre ja am einfachsten zu recherchieren gewesen...
Die Betzinger Wol(L)perts gehören alle zu unserem "Clan". Die Schreibweise in den Kirchenbüchern geht von Wolperth über Wollpert zu Wolpert. Die Änderungen waren im vorletzten Jahrhundert bei den Pfarrämtern und Rathäusern ohne Problem möglich.
Walter

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga