Lehrer in Wannweil, Eustachius Kümmel.

Lehrer Eustachius Kümmel, Aufnahme 1912

Eustachius Kümmel war seit 18. Oktober 1905 zweiter Schullehrer in Wannweil. Am 18. November 1944 ist er in Tübingen verstorben.
Kümmel ist am 22. Januar 1862 in Zainingen als Sohn des Bauers Johann Georg Kümmel und Anna geb. Rapp geboren. Am 10. Juni 1889 heiratete er in Hochdorf Katharina Schaible aus Schornbach (1.6.1865 - 19.5.1930).
Das erste Kind, Rudolf ist am 23. Mai 1890  in Schornbach geboren und am 19. November 1912 in Wannweil  gestorben. Tochter Anna kam am 11. Oktober 1891 zur Welt und ist bereits am 6. Februar 1898 in Schornbach verstorben. Tochter Luise, im Januar 1894geboren sollte nur 17 Tage alt werden. Sohn Willy Eustachius ist am 22. November 1900 in Ötlingen geboren und wurde in Wannweil 1914 konfirmiert.
Nach Zuruhesetzung des Hausvaters ist die Familie anfangs Oktober 1929 nach Tübingen übergesiedelt.
Quelle: Kirchenbuch Band IV Seite 77
Anmerkung von Frau Anstädt: Der Herr Kümmel war übrigens von 1907 bis 1909 auch im Vorstand des Darlehenskassenvereins Wannweil, vermutlich sogar Vorsteher in der Nachfolge von Schultheiß Brucklacher.

Kommentare

Anonym hat gesagt…
Der Herr Kümmel war übrigens von 1907 bis 1909 auch im Vorstand des Darlehenskassenvereins Wannweil, vermutlich sogar Vorsteher in der Nachfolge von Schultheiß Brucklacher.
Einen beeindruckenden Blog haben Sie da! Die bislang stille Leserin
Andrea Anstädt
Historikerin/Archivarin Volksbank Reutlingen
Walter Karl hat gesagt…
Vielen Dank!
Walter Karl
Anonym hat gesagt…
a

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga