Lehrer in Wannweil, Gottlob Henne.




Lehrer Gottlob Henne, Aufnahme 1912

Gottlob Henne war seit 31. Mai 1905 erster Schullehrer in Wannweil. Am 17. Februar 1924 ist er hier verstorben und in Pfullingen am 19. Februar vom Wannweiler Pfarrer Schreiber beerdigt worden.
Henne ist am 23. März 1857 in Erpfingen als Sohn des Schullehrers Johann Georg Henne und Gottliebin Windhösel geboren. Am 23. November 1886 heiratete er dort die Maria Margareth, geb. In Pfullingen am 1. August 1862 als Tochter des Pfullinger Rotgerbers Philipp Friedrich Senner.
Das erste Kind, Karl Friedrich ist am 16. Januar 1888 in Erpfingen geboren und dort schon am 2. Oktober 1891 gestorben. Sohn Ernst kam am 11. Oktober 1892 zur Welt und wurde in Wannweil 1906 konfirmiert, er wurde Nachschultheiß in Rauenstein. Sohn Paul Gottlob, geb. Am 17. Januar 1901, wurde 1915 in Wannweil konfirmiert.

Quelle: Kirchenbuch Band IV Seite 69















Aufnahme 1921

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga