Am Ebbach, die Bahndurchpressung Teil I

Zeitungsbericht im GEA 1974



Blick zur Unteren Mühle

Riesiger Erdhaufen vor der Unteren Mühle. Eine Planierraupe hebt die Baugrube aus, die Erde wird hier zwischengelagert. Zwischen Erdhügel und Bahn entsteht die Baugrube für die Kanalsegmente.
Vergleichsfoto 2009

Von der ganzen Baumaßnahme ist nichts mehr zu erkennen. Die Mühlenscheune und das Wohngebäude daneben sind nicht mehr. Dafür entstand auf der Wiese hinter der Mühle eine kleine Siedlung. Das Mühlengebäude selbst wird von der Familie Unsöld zur Zeit (8/2009) zum Verkauf ausgeschrieben.

Die Baugrube für die Kanalsegmente.

Die vor Ort gegossenen und bereitgestellten Betonsegmente in der Baugrube. Im Vordergrund wird mit dem Einschalen eines Elementes begonnen. Dahinter stehen die fertigen Elemente. (Siehe nächstes Bild). Ein Triebwagenzug ET25 passiert ie Durchpressungsstelle.

Die bereitgestellten Kanalsegmente.

Die vor Ort gegossenen Segmente werden, hier im Vordergrund, gekippt und stehen dann zur Verpressung in der richtigen Position.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga