Sterbebild für Christine Schuster geb. Brucklacher
Sie war eine Großtante von Klara Wollpert, in deren Gesangbuch das
Bildchen erhalten blieb. Christine Brucklacher heiratete im Alter von 23
Jahren am 14.2.1885 den 21-jährigen katholischen Webmeister Josef
Schuster aus Krumbach. Vermutlich kam dieser wegen einem Arbeitsplatz
nach Wannweil in die Fabrik. Nach dem dritten Kind verstarb Christine am
9.11.1887 und Josef Schuster heiratete die Katharina Herrmann aus
Genkingen. Sie schenkte ihm auch drei Kinder. Josef Schuster starb dann
1896 mit 32 Jahren. Die 33-jährige Witwe heiratete darauf 1899 den
Öschinger Schreiner Adam Luz, welcher in Wannweil die Wirtschaft “Zum
Waldrand” umtrieb. Mit diesem Witwer, welcher einen vierjährigen Buben
mit in die Ehe brachte, hatte sie noch zwei Kinder, einen Otto und eine
Martha Fanny. Als 1908 Martha Fanny auf die Welt kam, war sie mit ihrem
ältesten, 22-jährigen Stiefbruder überhaupt nicht blutsverwand. Die 5
anderen Kinder waren Halbgeschwister. Otto Luz heiratete 1928 Emma
Raiser. Sie wohnten im Hegis. Am 23. Februar 1945 ist Otto Lutz bei einem
Bombenangriff auf Pforzheim auf der Straße umgekommen. Emma Luz
habe ich noch gekannt. Sie wird in den 80er-Jahren gestorben sein.

Kommentare

Ilse Tschanadi hat gesagt…
Die Beerdigung von Emma Luzern war am 11.7.1977. Sie wurde 71 Jahre alt

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga