Getreidesäcke zeigen Familiengeschichte, Folge 4



Zwilchsack, Fruchtsack oder Getreidesack, beschriftet und bemalt. Besitzer: Conrad Wolf.
Aufschrift: "Conrad Wolf in Wannweil 1859" mit Pflugsymbol. Der Taglöhner Conrad Wolf aus Kusterdingen (1815-1874) heiratete 1846 in Wannweil die Maria Catharina Gaißer (1822 - 1882). Sie hatten nur ein Kind, den Sohn Jacob Wolf (1843 - 1919).


Zwilchsack, Fruchtsack oder Getreidesack, beschriftet und bemalt. Besitzer: Jacob Wolf
Aufschrift: W. Jakob Wolf in Wannweil 1869" mit Pflugsymbol. Jacob Wolf senior (1843 - 1919) war das einzige Kind von Conrad Wolf. Er heiratete 1868 Anna Maria Kern. Sie hatten zwei Kinder, den Sohn Jakob und die Tochter Anna Marie, welche nur 29 Jahre alt wurde. Sohn Jakob schrieb sich nun mit "k". Das Pflugsymbol zeigt seinen Stolz auf den Bauernstand. Nach der Heirat wurden die Fruchtsäcke angeschafft und beschriftet.




Zwilchsack, Fruchtsack oder Getreidesack, beschriftet und bemalt. Besitzer: Jakob Wolf
Aufschrift: "Jung Jakob Wolf in Wannweil 1895" mit Pflugscharsymbol. Jakob Wolf  ( 1869-1939) heiratete 1894 Maria Walz ( 1869 - 1949). Sie hatten sieben Töchter und drei Söhne. 1896 bauten sie ein " Wohn- und Ökonomiegebäude" am Weg nach Kusterdingen. Das Haus bekam die Bezeichnung Nr. 187, heute Kusterdinger Straße 18.

 Aufschrift: Nr.15 Jakob Wolf in Wannweil 1901" mit Pflugscharsymbol. 
Eine neue Generation Säcke wird angeschafft. 
1901 war Jakob Wolf 31 Jahre alt und hatte fünf Kinder.  Der älteste Sohn Christian war sechs Jahre alt und gründet später ein Flaschnergeschäft in Wannweil, seine Enkel führen die Firma Fetzer Haustechnik GmbH heute (2011) weiter.





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga