Der Wannweiler Lichtenstein um 1935


   Haus Rilling, Brunnenstr.2. Lichtenstein-Nachbildung im Garten.

Ist es wirklich eine Nachbildung oder gar das Modell des großen Lichtenstein? Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall freuen sich die Besitzer des Schlosses, der Küfer Frieder Rilling und sein Bruder Christian, welcher gerade aus einer handgemachten "Lägel" dem Nachbar einen Most einschenkt. Die Schwester der beiden, Anna und die Nachbarin Thekla Ebinger geniesen auch den Frühling am Lichtenstein. Die Gruppe musste  an diesem Sonnag kein Geld für die Zahnradbahn ausgeben. Frieder (1903-1991) und Anna (1911-2004) durften in ihrem Elternhaus alt werden, Christian ist am 30. Nivember 1944 in Keckovce in der Slowakei  gefallen und liegt auf dem Soldatenfriedhof  Zborov Slowakei (Block A Reihe 4 Grab 183).
Um 1960/70 verschwand der Lichtenstein aus dem Garten. Das Gebäude Brunnenstraße 2 wurde 2009 abgebrochen und durch ein Mehrfamilienhaus ersetzt.

Kommentare

Anonym hat gesagt…
Endlich !!!! wieder da, bzw. gefunden !!!! nur warum erscheint die Seite nicht auf Bildertanz Wannweil? Gruss R.
Walter Karl hat gesagt…
Diese Seite war noch nie Bestandteil des Reutlinger Bildertanzes und wird es auch nicht werden. Diese Seiten stellen eine Dokumentation unseres Ortes und seinen Menschen dar. Der Bildertanz verfolgt andere Ziele.
Walter Karl

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga