Nachkriegsvergnügen - Skifahren am Lichtenstein


Blick von der Hochebene bei der Station Lichtenstein ins Echaztal.  
Gut zu erkennen ist die Zahnradbahntrasse mit der Dampfwolke der Zahnradlok Baureihe 97.



Ankunft an der Bahnstation Lichtenstein.  
Es ist viel los an diesem Sonntag. Wenige kamen mit dem Auto, viele mit dem Zug zum Skilaufen. Hier präsentiert sich Martha, die Frau des Bäckermeisters Karl Wollpert ihrem Mann, welcher immer den Foto dabei hatte.



Bäckermeister Karl Wollpert (1908-2004) aus Wannweil am Skihang beim Lichtenstein.
Begriffe wie Stemmbogen und Kristianiaschwung waren ihm nicht fremd.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

SV 21 Wannweil, der Weg zur I. Amateurliga.

Wannweil und seine 15 Lehenshöfe, der 4. Hof

SV Wannweil, Meister der II. Amateurliga, Gruppe 4 im Spieljahr 1969/70; Zweiter Aufstieg in die Schwarzwald-Bodenseeliga